Prima Campus-Klima !? - bioklimatische Einordnung und Bewertung lokalklimatischer Bedingungen am Beispiel des Campus der Technischen Universität Berlin.

Studienprojekt des 3. Fachsemesters

Projektbericht
Detaillierte Informationen finden Sie im Projektbericht veröffentlicht als DokuWiki unter:
http://www.klima.tu-berlin.de/dokuwiki/doku.php
Zielsetzung
Vermittelung klimatologischer Grundlagen, die zum Verständnis des Stadtklimas sowie für die Planung notwendig sind. Darüber hinaus sollen Fähigkeiten der Projektorganisation, der Präsentation von Ergebnissen und die Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens erlernt werden.

Inhalte

  • Einordnung des Themas in einen wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Kontext
  • Informationen zur Forschungsgeschichte und aktuelle Fragen in der Stadtklimatologie
  • Grundzüge und Ursachen des Stadtklimas
  • Grundlagen der Bioklimatologie: Wie wirkt sich das Stadtklima auf den Menschen aus?
  • Überblick zu den stadtklimatologischen Untersuchungsmethoden
  • Charakterisierung des Stadtklimas von Berlin am Beispiel des TU-Campus
  • Klimatische Aspekte in der Planung:
    1. Wie werden kleinräumige Bereiche bioklimatisch charakterisiert und bewertet?
    2. Wo und wie findet man besonders kritisch oder positiv auf das Bioklima wirkende Bereiche am Beispiel des TU-Campus?
    3. Wie könnten bioklimatischen Bedingungen kleinräumig optimiert werden?
  • Experimentelle Untersuchungen: Jede Oberfläche und jedes Objekt hat sein eigenes charakteristisches Mikroklima. Die Unterschiede zwischen Oberflächen- und Lufttemperatur können über sehr geringe Distanzen mehrere Grad betragen. Auch die Luftströmung kann durch kleine Objekte stark modifiziert werden. Typische Ausprägungen des städtischen Mikroklimas orientieren sich an den Abmessungen individueller Gebäude, Bäume, Straßen, Innenhöfen, Parks und erstrecken sich von weniger als einem Meter bis hunderte Meter.
    In der Stadt beschreibt die Lokalskala das Klima eines Stadtteils, gleicher Bebauungsstruktur und weiteren charakteristischen Merkmalen z.B. Größe und Abstand der Gebäude, Anteil an versiegelter Fläche, Muster menschlicher Aktivität, Baumaterialien, Grad der Vegetationsbedeckung. Mit Hilfe von bereits im Frühsommer 2013 erfassten Daten und eigenen Untersuchungen sollen mikro- und lokalklimatische Phänomene innerhalb des TU-Campus untersucht und bewertet werden.


zurück zur Übersicht

nach oben

Fachgebietsleiter:

Prof. Dr. Dieter Scherer

Postanschrift:

Fachgebiet Klimatologie
Institut für Ökologie
TU Berlin
Rothenburgstraße 12
D-12165 Berlin

Lageplan und Anfahrt

Sekretariat:

Elke Thiessenhusen

Raum: AB1-110
Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag
9 - 14 Uhr
Tel: +49-(0)30-314-73195
Fax: +49-(0)30-314-71355

Projektbetreuung:

Dr. Marco Otto