SvalGlac - Atmosphäre (ERANET EUROPOLAR)


Kurzbeschreibung

Dieses Vorhaben wird gemeinsam mit dem Partner RWTH Aachen durchgeführt. Beide Vorhaben bilden den deutschen Beitrag zum Internationalen EUROPOLAR-Verbundprojekt SvalGlac. Gegenstand dieses internationalen Verbundes ist die Untersuchung der Empfindlichkeit der Gletscher von Svalbard gegenüber Klimaänderungen.

Gegenstand des deutschen Beitrages sind - meteorologische und glaziologische Messungen auf der Vestfonna-Eiskappe, - die Analyse von Fernerkundungsdaten hinsichtlich der Energie- und Massenbilanz von Gletscheroberflächen sowie im Hinblick auf die Eisdynamik speziell von Auslassgletschern, - die mehrjährige numerische Modellierung atmosphärischer Prozesse, - die langjährige numerische Modellierung der Oberflächenenergie- und Massenbilanz der Eiskappe Vestfonna, - die Analyse der Klimasensitivität der Eiskappe Vestfonna.

Die Verwertung der Ergebnisse im Rahmen des internationalen SvalGlac-Verbundes erfolgt gemäß den Darlegungen im Joint Research Proposal. Dort werden gemeinsame wissenschaftliche Veröffentlichungen in internationalen, begutachteten Fachzeitschriften sowie die Information der Öffentlichkeit über Medien und eine SvalGlac-Webseite genannt.

Dieses Projekt ist gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF.

Postanschrift:

Fachgebiet Klimatologie
Institut für Ökologie
TU Berlin
Rothenburgstraße 12
D-12165 Berlin

Lageplan und Anfahrt

Projektverantwortliche (TU Berlin)

Prof. Dr. Dieter Scherer

Dr. Roman Finkelnburg

Projektverantwortliche (RWTH Aachen)

Prof. Dr. Christoph Schneider

Dr. Marco Möller

Assoziierter Wissenschaftler

Prof. Dr. Matthias Braun