Methoden

Am Fachgebiet werden vielfältige Untersuchungsmethoden entwickelt und betrieben. Hierzu zählen insbesondere:


Stationsmessungen

  • Meteorologische Geländemessungen mit automatischen Wetterstationen
  • Grenzschichtmeteorologische Messungen turbulenter Wärmeflüsse mit Eddy-Kovarianz-Systemen
  • Luftchemische Messungen von Spurengaskonzentrationen und -flüssen
  • Langfristiger Betrieb eines Stadtklima-Messnetzes in Berlin
  • Langfristiger Betrieb einer TIR-Kamera in Berlin


Fernerkundung/GIS

  • Analyse von Fernerkundungsdaten (optische, TIR- und SAR-Systeme)
  • Erstellung und Analyse digitaler Gelände- und Oberflächenmodelle
  • Automatisierte Analyse und Bewertung klimatischer und lufthygienischer Sachverhalte für deren Berücksichtigung in der Stadt- und Regionalplanung.


Numerische Modellierung

  • Atmosphärische Prozesse (Schwerpunkt: lokale und mesoskalige meteorologische Modelle)
  • Hydrologische Prozesse (Schwerpunkt: Schneeschmelz-Abfluss-Modelle, Wassertransport in Schneedecken)
  • Energie-, Wasser- und Massenbilanzen vergletscherter Einzugsgebiete
  • Schneebedingte Naturgefahren (Schwerpunkt: Sulzmuren)
  • Thermodynamische und dynamische Änderungen polythermaler Gletscher unter veränderten Klimabedingungen

Fachgebietsleiter:

Prof. Dr. Dieter Scherer

Postanschrift:

Fachgebiet Klimatologie
Institut für Ökologie
TU Berlin
Rothenburgstraße 12
D-12165 Berlin

Lageplan und Anfahrt

Sekretariat:

Elke Thiessenhusen

Raum: AB1-110
Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag
9 - 14 Uhr
Tel: +49-(0)30-314-73195
Fax: +49-(0)30-314-71355