Aktuelles

9th Japanese-German Meeting on Urban Climatology 2020

Momentan läuft der Call for Papers (Deadline 15. April 2020)
Datum: Montag 31. August bis Freitag 4. September 2020
Ort: Fachgebiet Klimatologie in der Rothenburgstraße Berlin

Mehr Informationen über die Konferenz.

Förderung der Vorantragsphase im Rahmen des Exzellenzverbunds Berlin University Alliance zum Projekt "Bürgerwissenschaften für Anpassungs- und Minderungstrategien zum Klimawandel" (BAMS)

Seit dem 01.11.2019 wird das Citizen-Science Projekt BAMS
von der Berlin University Alliance im Rahmen eines Pre-Calls im Themenfelds "Social Cohesion" für 6 Monate gefördert.

Klima-Kolloquium - nächste Termine:

Das Fachgebiet Klimatologie lädt zum Fachgebiets-Kolloquium in der Rothenburgstraße 12, 12165 Berlin ein.
Es werden aktuelle Abschlussarbeiten, Publikationen sowie weitere Themen aus der Forschung des Fachgebiets vorgestellt und gemeinsam diskutiert.
Die nächsten Termine werden an dieser Stelle bekannt gegeben.
Ort: Seminarraum AB-08, Uhrzeit: 14 Uhr c.t.

!Bitte beachten! Das Klima-Kolloquium pausiert derzeit aufgrund der Sofortmaßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Die unten stehenden Termine werden nicht stattfinden.

18. März 2020:
Victoria Liste, Ergebnisse der laufenden Masterarbeit mit dem Titel "The role of vegetation in carbon dioxide exchange of an urban environment in Berlin, Germany"

25. März 2020:
Joelle Randrianarisoa, Ergebnisse der laufenden Masterarbeit mit dem Titel "Response of nitrogen dioxide concentration in the urban atmosphere to changes in traffic density and engine technology"

15. April 2020:
Arthur Bär, Ergebnisse der laufenden Masterarbeit mit dem Titel "Impact of Mixing Layer Height on Air Quality in Berlin, Germany"

Das Kolloquium ist ein Angebot für Bachelor- sowie Masterstudierende der "Ökologie und Umweltplanung" und "Urban Ecosystem Sciences".
Themenvorschläge für Kolloquiumstermine können gerne an Daniel Fenner () gesandt werden.

Neue Publikationen am Fachgebiet

Fellowships Hochschullehre: Fellows 2018

Dr. Alexandra Schulz & Dr. Marco Otto

Technische Universität Berlin
Zentraleinrichtung wissenschaftliche Weiterbildung und Kooperation
Institut für Ökologie
Tandem-Fellowship des Stifterverbandes

Projekt: Digital Making for everyone and everwhere! Forschen (lernen) im mobilen Makerspace

Im Vordergrund des Projekts steht die Idee, forschendes Lernen mit komplexer Technik auch Studierenden zu ermöglichen, die aus weniger technischen Studiengängen kommen und in der Regel nicht über das dafür eigentlich erforderliche Ausgangswissen verfügen. Mit einfachen Tools, die auch ohne spezielle Informatikkenntnisse die Nutzung und den Einstieg ins "Embedded Computing" möglich machen, kann diese Lücke geschlossen werden.
Die Basis dafür bildet ein mobiler Makerspace – ein mit allen erforderlichen technischen Komponenten bestückter Rollwagen, der es ermöglicht, kleine Messinstrumente und Messstationen mit einfachen Low-Cost-Sensoren zu bauen und zu programmieren. Am Beispiel eines Projekts im Bachelor-Studiengang "Ökologie und Umweltplanung" soll gezeigt werden, wie Studierende nicht nur als Beobachter, sondern als gestaltende Akteure in einem Projekt mitwirken und im Sinne des forschenden Lernens selbst alle Phasen eines Forschungsprozesses durchlaufen können.

Für mehr Informationen klicken sie bitte hier

Urban Climate News

Daniel Fenner vom FG Klimatologie wird als einer der Preisträger der "Oral Best Presentation Awards" auf der 10. International Conference on Urban Climate ausgezeichnet. Die Konferenz fand Anfang August in New York statt.
Daniel Fenner und die weiteren Preisträger finden Sie in den
Urban Climate News auf Seite 26

2 Beiträge des FG Klimatologie in der TU intern plus Nr.2 Juli/2018

Das "KiezKlima"-Projekt in der TU intern plus (Seite 12):
Das Klima im Kiez - aufgeheizt

"Der Rückblick macht schlauer": Interview mit Katharina Scherber vom FG Klimatologie (Seite 6): "Der Rückblick macht schlauer"

Publikationen

Fenner, D., Holtmann, A., Meier, F., Langer, I., Scherer, D. (2019):
Contrasting changes of urban heat island intensity during hot weather episodes. Environ. Res. Lett. 14(12), 124013. DOI: 10.1088/1748-9326/ab506b
Link

Krug, A., Fenner, D., Holtmann, A., Scherer, D. (2019):
Occurrence and Coupling of Heat and Ozone Events and Their Relation to Mortality Rates in Berlin, Germany, between 2000 and 2014. Atmosphere 10(6), 348, DOI: 10.3390/atmos10060348
Link

Scherer, D., Ament, F., Emeis, S., Fehrenbach, U., Leitl, B., Scherber, K., Schneider, C., Vogt, U. (2019):
Three-Dimensional Observation of Atmospheric Processes in Cities. Meteorol. Z. (Contrib. Atm. Sci.) 28 (2), 121-138. DOI: 10.1127/metz/2019/0911
Link

Scherer, D., Antretter, F., Bender, S., Cortekar, J., Emeis, S., Fehrenbach, U., Gross, G., Halbig, G., Hasse, J., Maronga, B., Raasch, S., Scherber, K. (2019):
Urban Climate Under Change [UC]2 – A National Research Programme for Developing a Building-Resolving Atmospheric Model for Entire City Regions. Meteorol. Z. (Contrib. Atm. Sci.) 28 (2), 95-104. DOI: 10.1127/metz/2019/0913
Link

Verdonck, M.-L., Demuzere, M., Bechtel, B., Beck, C., Brousse, O., Droste, A., Fenner, D., Leconte, F., Van Coillie, F. (2019):
The Human Influence Experiment (Part 2): Guidelines for Improved Mapping of Local Climate Zones Using a Supervised Classification. Urban Sci. 3 (1), 27. DOI: 10.3390/urbansci3010027
Link

Jänicke, B., Holtmann, A., Kim, K.R., Kang, M., Fehrenbach, U., Scherer, D. (2019):
Quantification and evaluation of intra-urban heat-stress variability in Seoul, Korea. Int. J. Biometeorol. 63 (1), 1-12. DOI: 10.1007/s00484-018-1631-2
Link

Fenner, D., Holtmann, A., Krug, A., Scherer, D. (2018):
Heat waves in Berlin and Potsdam, Germany - Long-term trends and comparison of heat wave definitions from 1893 to 2017. Int. J. Climatol. DOI: 10.1002/joc.5962
Link

Napoly, A., Grassmann, T., Meier, F., Fenner, D. (2018):
Development and Application of a Statistically-Based Quality Control for Crowdsourced Air Temperature Data. Front. Earth Sci., 6, 118. DOI: 10.3389/feart.2018.00118
Link

Li H., Meier F., Lee X., Chakraborty T., Liu J., Schaap M., Sodoudi S. (2018):
Interaction between urban heat island and urban pollution island during summer in Berlin. Science of The Total Environment, 636, 818–828. DOI: 10.1016/j.scitotenv.2018.04.254
Link

Quanz, J. A., Ulrich, S., Fenner, D., Holtmann, A., Eimermacher, J. (2018):
Micro-Scale Variability of Air Temperature within a Local Climate Zone in Berlin, Germany, during Summer. Climate 2018, 6(1), 5. DOI:10.3390/cli6010005
Link

Trachte, K., Seidel J., Figueroa R., Otto M., Bendix, J. (2017):
Cross-scale precipitation variability in a semi-arid catchment area on the western slopes of the Central Andes. J. Appl. Meteor. Climatol. DOI: 10.1175/JAMC-D-17-0207.1
Link

Fenner, D., Meier, F., Bechtel, B., Otto, M., Scherer, D. (2017):
Intra and inter ‘local climate zone’ variability of air temperature as observed by crowdsourced citizen weather stations in Berlin, Germany. Meteorol. Zeit. 26 (5), 525-547. DOI: 10.1127/metz/2017/0861
Link

Otto, M. and R. E. Gibbons (2017): Potential Effects of Projected Decrease in Annual Rainfall on Spatial Distribution of High Andean Wetlands in Southern Peru, Wetlands 37 (4), 647–659. DOI: 10.1007/s13157-017-0896-2
Link

Meier, F., D. Fenner, T. Grassmann, M. Otto, D. Scherer (2017): Crowdsourcing air temperature from citizen weather stations for urban climate research. Urban Climate, 19 (1), 170-191. DOI: 10.1016/j.uclim.2017.01.006.
Link

Abschlussarbeiten

Wir können aus einem vielfältigen Themenspektrum Abschlussarbeiten vergeben. Natürlich können Sie auch mit eigenen Ideen zu uns kommen. Eine Auswahl von möglichen Themen finden Sie hier: Abschlussarbeiten

Archiv

Hier erhalten Sie einen Überblick wichtiger Ereignisse aus der Vergangenheit: Archiv

Fachgebietsleiter:

Prof. Dr. Dieter Scherer

Postanschrift:

Fachgebiet Klimatologie
Institut für Ökologie
TU Berlin
Rothenburgstraße 12
D-12165 Berlin

Lageplan und Anfahrt

Sekretariat:

Elke Thiessenhusen

Raum: AB1-110
Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag
9 - 14 Uhr
Tel: +49-(0)30-314-73195
Fax: +49-(0)30-314-71355