Archiv (Aktuelles)

DFG-gefördertes Forschungsprojekt „Hitzewellen in Berlin, Deutschland - Stadtmodifikationen“

„Hitzewellen
Das aktuelle Projekt „Hitzewellen in Berlin, Deutschland- Stadtmodifikationen“ oder “Heat Waves“ analysiert stadtspezifische Witterungsbedingungen während sogenannter Hitzewellen und deren innerstädtische Ausprägungen.

In einem weiteren Schritt wird ein möglicher Zusammenhang zwischen den klimatischen Bedingungen und Risikodaten in Bezug auf die menschliche Gesundheit untersucht.

mehr Informationen zum Projekt

BMUB Sommerreise: Besuch des "KiezKlima"-Projektes

BMUB Sommerreise beim
Barbara Hendricks gemeinsam mit Daniel Fenner
vom "KiezKlima"-Team
Barbara Hendricks, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, hat das "KiezKlima"-Projekt am 25.08.2016 im Rahmen ihrer Sommerreise 2016 besucht. Begleitet von Daniel Fenner und KiezKlima-Projektpartnerinnen und Projektpartnern informierte sie sich auf einem Rundgang durch das Brunnenviertel über das Projekt, schaute sich eine Stadtklima-Messstation an und diskutierte mit den Menschen vor Ort.


Weitere Informationen:

KiezKlima-Website

"Stadtklima im Wandel [UC]²“: Neue Mitarbeiterinnen

Im Juli 2016 haben anlässlich der BMBF-Fördermaßnahme Stadtklima im Wandel [UC]² folgende neue Mitarbeiterinnen mit der Arbeit am Fachgebiet Klimatologie begonnen:

Dr. Katharina Scherber (Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Projektkoordination)

Julia Bartsch (Studentische Mitarbeiterin)

ARD Tagesthemen: "Wohnungsmangel und Bauwirtschaft: Streit um die Verdichtung in den Städten"

Der Fernsehbeitrag beschäftigt sich mit den Vor- und Nachteilen der baulichen Verdichtung in Städten. Herr Prof. Dr. Dieter Scherer, Leiter des Fachgebiets Klimatologie, äußert sich darin zum Einfluss der zunehmenden Bebauung auf das Stadtklima.

Zum Video

Kickoff-Meeting der neuen BMBF-Fördermaßnahme "Stadtklima im Wandel [UC]²" am 29./30. Juni 2016

Urban Climate Under Change - Stadtklima im Wandel

Die Fördermaßnahme begann am 1. Juni 2016 und besitzt eine Laufzeit von drei Jahren. Die Fördersumme beträgt rund 13 Mio. EUR. Das Fachgebiet Klimatologie übernimmt die Gesamtkoordination der Fördermaßnahme und stellt den Verbundkoordinator für eines der vier Verbundvorhaben, welches selbst aus 14 Teilprojekten besteht. Das Verbundvorhaben „Dreidimensionale Observierung atmosphärischer Prozesse in Städten (Three-Dimensional Observation of Atmospheric Processes in Cities“ (3DO) ist für die Erhebung, Aufbereitung und Bereitstellung von Beobachtungsdaten zu drei deutschen Städten (Berlin, Hamburg, Stuttgart) zuständig und wird mit ca. 6 Mio. EUR gefördert. Das darin angesiedelte Teilprojekt (3DO-Berlin) des Fachgebietes Klimatologie, in welchem auch die Koordination des 3DO-Verbundvorhabens angesiedelt ist, wird mit insgesamt 1.2 Mio EUR gefördert.

mehr Informationen auf der Programm-Website [UC]²

TU Pressestelle: "Stürme, Hitze, Trockenheit"

In der Medieninformation zu Stadtklima im Wandel [UC]² erklärt Prof. Dr. Dieter Scherer, Leiter des Fachgebiets Klimatologie: „Bereits heute verursachen Starkniederschläge und Stürme, Hitze- und Kältewellen, Trockenperioden und Dürren sowie Episoden mit erhöhter Luftbelastung gravierende wirtschaftliche Schäden und Gesundheitsbelastungen bis hin zu Todesfällen“.

Für die Verbesserung des Stadtklimas, die Erhöhung der Luftqualität sowie die Anpassung an den Klimawandel in Städten benötigen die an der Stadtplanung beteiligten Akteure praxistaugliche und leistungsfähige Modelle. Das mit 13 Millionen Euro vom BMBF geförderte Forschungsvorhaben "Stadtklima im Wandel [UC]²“ („Urban Climate under Change“) hat daher das Ziel, hochaufgelöste, anwenderfreundliche Klimamodelle für Großstädte zu entwickeln. Dafür sollen umfassende Wetter-, Klima- und Luftqualitätsdaten aufbereitet bzw. durch geeignete Messverfahren neu erhoben werden.

Zur TU Medieninformation

Zur TU intern (Artikel siehe S. 8)

„KiezKlima“-Projekt erhält Auszeichnung des Umweltbundesamtes (UBA)

KiezKlima-Workshop
UBA-Vizepräsident Dr. Thomas Holzmann gratuliert
gemeinsam mit Petra Mahrenholz vom KomPass-Team
Susanne Walz, Eva Wiesemann, Claudia Leifert, Oliver
Storz und Daniel Fenner (v.r.n.l.) vom "KiezKlima"-Team
zum "Blauen Kompass"

Das unter Beteiligung des Fachgebiets Klimatologie entwickelte und realisierte Projekt „KiezKlima“ wurde vom Umweltbundesamt (UBA) als eine von „vier herausragende(n) Lösungen zur Anpassung an die Folgen des Klimawandels in Deutschland“ mit dem „Blauen Kompass“ 2016 prämiert. Es hat sich im Wettbewerb gegen 51 Mitbewerber durchgesetzt.

Bei der Siegerehrung am 21.06.2016 im UBA in Dessau-Roßlau war Daniel Fenner als Vertreter des Fachgebiets Klimatologie zusammen mit anderen Projektbeteiligten dabei.

Beurteilung der Jury:

„Das Projekt ‚KiezKlima‘ ist etwas wirklich Neues. So geht Stadtplanung, denn hier geht es nicht nur um Anpassung an den Klimawandel. Vielmehr wird das Thema genutzt, um Quartiersmanagement zu gestalten. Hervorzuheben ist der partizipative Ansatz, in dem unterschiedlichste Formate der Bürgerbeteiligung innovativ eingesetzt werden. Die soziale Komponente geht weit über den Aspekt der Anpassung hinaus und legt so sozio-ökomische und demographische Herausforderungen der Stadtentwicklung offen.“

Im Rahmen der Auszeichnung ist ein Video entstanden, in welchem das KiezKlima-Projekt vorgestellt wird:

Zum Video (YouTube)

Weitere Informationen:

Zur Presseinformation des UBA sowie zum Download (PDF)

Zur Website des Wettbewerbs „Blauer Kompass“ des Umweltbundesamtes

Über das KiezKlima-Projekt

KiezKlima-Website

Publikationen 2016

Hammerle, A., F. Meier, M. Heinl, A. Egger, G. Leitinger (2016): Implications of atmospheric conditions for analysis of surface temperature variability derived from landscape-scale thermography. International Journal of Biometeorology 61: 575–588. doi:10.1007/s00484-016-1234-8.
Link

Jänicke, B., F. Meier, D. Fenner, U. Fehrenbach, A. Holtmann, D. Scherer (2016): Urban-rural differences in near-surface air temperature as resolved by the Central Europe Refined analysis (CER): sensitivity to planetary boundary layer schemes and urban canopy models. International Journal of Climatology: 37 2063–2079 doi:10.1002/joc.4835.
Link

Grossman-Clarke, S., Schubert, S. and D. Fenner (2016): Urban effects on summertime air temperature in Germany under climate change. International Journal of Climatology: 37 905–917 doi: 10.1002/joc.4748.
Link

Buchin, O., Jänicke, B., Meier, F., Scherer, D. and F. Ziegler (2016): The role of building models in the evaluation of heat-related risks Nat. Hazards Earth Syst. Sci., 16: 963-976, doi:10.5194/nhess-16-963-2016.
Link

Hölscher, M.-T., Nehls, T., Jänicke, B. and G. Wessolek (2016): Quantifying cooling effects of facade greening: shading, transpiration and insulation. Energy and Buildings, 114: 283-290, doi:10.1016/j.enbuild.2015.06.047.
Link

Jänicke, B., Meier, F., Lindberg, F., Schubert, S. & D. Scherer (2016): Towards city-wide, building-resolving analysis of mean radiant temperature. Urban Climate, 15: 83-98, doi:10.1016/j.uclim.2015.11.003.
Link

Publikationen 2015

Buchin, O., Hoelscher, M.-T., Meier, F., Nehls, T. and F. Ziegler (2015): Evaluation of the health-risk reduction potential of countermeasures to urban heat islands. Energy and Buildings, doi:10.1016/j.enbuild.2015.06.038.
Link

Burkart, K., Meier, F., Schneider, A., Breitner, S., Canário, P., Alcoforado, M. J., Scherer, D. and W. Endlicher (2015). Modification of Heat-Related Mortality in an Elderly Urban Population by Vegetation (Urban Green) and Proximity to Water (Urban Blue): Evidence from Lisbon, Portugal. Environmental Health Perspectives, 1–35 , doi:10.1289/ehp.1409529.
Link

Curio, J., Fehrenbach, U., Höpfner, C., Scherer, D., Amraoui, F. & H. Rhinane (2015): Methods for complex knowledge production: Numerical Modelling. In: Urban Agriculture for Growing City Regions. Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca: 95.
Link

Curio, J., Maussion, F., and Scherer, D.(2015): A 12-year high-resolution climatology of atmospheric water transport over the Tibetan Plateau. Earth System Dynamics, 6, 109-124, doi:10.5194/esd-6-109-2015.
Link

Fehrenbach, U., Curio, J., Höpfner, C., Scherer, D., Amraoui, F., Mansour, M. & H. Rhinane (2015): Deepening the problem analysis: Natural hazards and risks. In: Urban Agriculture for Growing City Regions. Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca: 212-216.
Link

Fehrenbach, U., Helten, F., Scherer, D. & H. Rhinane (2015): Strategies and actions: Open access to knowledge. In: Urban Agriculture for Growing City Regions. Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca: 462-467.
Link

Feiertag, P., Giseke, U., Brand, C., Chlaida, M., Helten, F., Scherer, D., Ouchker, J., Amraoui, F. & M. Mdafai (2015): Strategies and actions: The UAC Action Plan for Grand Casablanca. In: Urban Agriculture for Growing City Regions. Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca: 468-477.
Link

Feiertag, P., Naismith, I.-C., Heinze, M., Brand, D., Fehrenbach, U., Gerster-Bentaya, M., Helten, F., Kasper, C., Scherer, D., Giseke, U., Chlaida, M., Mansour, M. & F. Amraoui (2015): Grand Casablanca 2025: Integrated scenarios. In: Urban Agriculture for Growing City Regions. Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca: 223-232.
Link

Fenner, D., Mücke, H.-G., Scherer, D. (2015): Innerstädtische Lufttemperatur als Indikator gesundheitlicher Belastungen in Großstädten am Beispiel Berlins. UMID, 1, 30-38.
Link

Garcia, E., Otto, M. (2015): Caracterización ecohidrológica de humedales alto andinos usando imágenes de satélite multitemporales en la cabecera de cuenca del río Santa, Ancash, Perú (Ecohydrological characterization of High Andean wetlands based on multi-temporal remote sensing images in the case of upper Santa River, Ancash, Peru). Ecología Aplicada, 14(2): 115-125.
Link

Giseke, U., Gerster-Bentaya, M., Helten, F., Kraume, M., Scherer, D., Spars, G., Adidi, A., Amraoui, F., Berdouz, S., Chlaida, M., Mansour, M. & M. Mdafai (2015): Dealing with five major challenges of growing city regions. In: Urban Agriculture for Growing City Regions. Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca: 19-27.
Link

Giseke, U., Gerster-Bentaya, M., Helten, F., Kraume, M., Scherer, D., Spars, G., Adidi, A., Amraoui, F., Berdouz, S., Chlaida, M., Mansour, M. & M. Mdafai (2015): The UAC research approach: Problems, questions and definitions. In: Urban Agriculture for Growing City Regions. Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca: 28-36.
Link

Giseke, U., Helten, F., Spars, G., Scherer, D., Mdafai, M., Berdouz, S., Amraoui, F., Mansour, M., Ouchker, J. & J. Brandt (2015): Strategies and actions: Dealing with constraints: Limitations of the problem solutions. In: Urban Agriculture for Growing City Regions. Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca: 478-486.
Link

Heinze, M., Gerster-Bentaya, M., Helten, F., Prystav, G. & D. Scherer (2015): The economic impacts of urban agriculture: The economic impact of the Pilot Projects. In: Urban Agriculture for Growing City Regions. Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca: 418-429.
Link

Höpfner, C., Fehrenbach, U., Scherer, D. & H. Rhinane (2015): Methods for complex knowledge production: Earth observation. In: Urban Agriculture for Growing City Regions. Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca: 94.
Link

Jänicke, B., Meier, F., Hoelscher, M., Scherer, D. (2015). Evaluating the Effects of Façade Greening on Human Bioclimate in a Complex Urban Environment. Advances in Meteorology, Article ID 747259
Link

Kasper, C., Brand, C., Brandt, J., Fehrenbach, U., Gerster-Bentaya, M., Giseke, U., Heinze, M., Helten, F., Kraume, M., Scherer, D., Chlaida, M., Mansour, M. & M. Mdafai (2015): Connecting spheres: Urban agriculture as a multi-dimensional strategy: A way to make it work: multifunctional spatial systems. In: Urban Agriculture for Growing City Regions. Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca: 346-366.
Link

Kasper, C., Giseke, U., Brand, C., Brandt, J., Gerster-Bentaya, M., Helten, F., Kraume, M., Scherer, D., Mansour, M. & M. Chlaida (2015): Connecting spheres: Urban agriculture as a multi-dimensional strategy: Five integrative sub-concepts. In: Urban Agriculture for Growing City Regions. Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca: 330-344.
Link

M. Mdafai & D. Scherer (2015): Presentation of Grand Casablanca: City profile. In: Urban Agriculture for Growing City Regions. Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca: 55-59.
Link

Neckel, N., Kropácek, J., Schröter, B. and D. Scherer (2015): Effects of Cyclone Hudhud captured by a high altitude Automatic Weather Station in northwestern Nepal. Weather, 70(7): 208–210. doi: 10.1002/wea.2494.
Link

Rhinane, H., Fehrenbach, U., Höpfner, C. & D. Scherer (2015): Methods for complex knowledge production: Information and communication platforms. In: Urban Agriculture for Growing City Regions. Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca: 98.
Link

Scherer, D., Brand, C., Brandt, J., Fehrenbach, U., Gerster-Bentaya, M., Prystav, G., Amraoui, F., Berdouz, S. & M. Chlaida (2015): Urban agriculture’s contribution to a climate-optimized urban development: Climate optimized urban development and urban agriculture: the local level. In: Urban Agriculture for Growing City Regions. Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca: 388-395.
Link

Scherer, D., Curio, J., Fehrenbach, U., Höpfner, C., Amraoui, F., Berdouz, S., Chlaida, M. & A. Ouldbba (2015): Problem oriented analysis: Environmental conditions. In: Urban Agriculture for Growing City Regions. Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca: 126-131.
Link

Scherer, D., Curio, J., Fehrenbach, U., Höpfner, C., Amraoui, F. & A. Ouldbba (2015): Problem oriented analysis: Climate. In: Urban Agriculture for Growing City Regions. Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca: 132-150.
Link

Scherer, D., Curio, J., Fehrenbach, U., Höpfner, C., Amraoui, F., Berdouz, S., Chlaida, M. & H. Rhinane (2015): Deepening the problem analysis: Natural resources. In: Urban Agriculture for Growing City Regions. Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca: 204-211.
Link

Scherer, D., Fehrenbach, U., Höpfner, C., Amraoui, F., Ouldbba, A. & H. Rhinane (2015): Urban agriculture’s contribution to a climate-optimized urban development: Climate optimized urban development and Urban Agriculture: the regional level. In: Urban Agriculture for Growing City Regions. Connecting Urban-Rural Spheres in Casablanca: 382-387.
Link

Walikewitz, N., Jänicke, B., Langner, M. and W. Endlicher (2015). Assessment of indoor heat stress variability in summer and during heat warnings: A case study using the UTCI in Berlin, Germany. International Journal of Biometeorology, 1–14 , doi:10.1007/s00484-015-1066-y.
Link

Walikewitz, N., Jänicke, B., Langner, M., Meier, F., Endlicher, W. (2015). The difference between the mean radiant temperature and the air temperature within indoor environments: A case study during summer conditions. Building and Environment, 84, 151-161.
Link

Yi, C., Kim, K. R., An, S. M.,Choi, Y.-J., Holtmann, A., Jänicke, B., Fehrenbach, U. and D. Scherer (2015): Estimating spatial patterns of air temperature at building-resolving spatial resolution in Seoul, Korea. International Journal of Climatology, doi: 10.1002/joc.4363
Link

„KiezKlima“: Ideen für das Brunnenviertel

KiezKlima-Workshop
KiezKlima-Workshop

Auf dem ersten KiezKlima-Workshop zur Maßnahmenentwicklung und zur Verbesserung des lokalen Klimas Anfang April wurden Ideen sowie Vorschläge gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern entwickelt und diskutiert. Beteiligt waren zudem Akteure aus Politik, Wissenschaft, Kiez-Initiativen und sozialen Trägern.

Ergebnisse des ersten KiezKlima-Workshops mit Anwohnern gibt es hier:

Ergebnisbericht (PDF)

Deutschlandfunk: Radiobeitrag mit Daniel Fenner (Audio)

Weitere Maßnahmenideen und Vorschläge können bis Ende Mai 2016 sowohl online auf der kartenbasierten Website

KiezKlima Crowdmap

als auch vor Ort im Brunnenviertel eingebracht werden.

Auf dem zweiten Workshop am 02. Juni 2016 werden die Ideen konkretisiert und Maßnahmen zur Umsetzung entwickelt.

Weitere Informationen: KiezKlima-Website

Fotos des Geländepraktikums 2015

Geländepraktikum 2015
Gruppenfoto: Geländepraktikum 2015

Ausgewählte Fotos

und Panoramaaufnahmen

des Geländepraktikums 2015 sind jetzt abrufbar.

Das Praktikum fand vom
31. Juli bis 14. August 2015 unter der Leitung von
Prof. Dr. Dieter Scherer in Nordschweden (Region Abisko) statt.

Berliner Zeitung:
"Zahl der Tropennächte in Berlin könnte sich verfünffachen"

In diesem Artikel beschreibt Daniel Fenner im Zusammenhang mit dem Projekt "KiezKlima" ein Szenario der Veränderung des Berliner Klimas bis zum Jahr 2100 und zeigt auf, welche Maßnahmen das lokale Klima positiv beeinflussen könnten.

Zum Artikel

UCaHS: "Der Kampf gegen Hitzestress in der Stadt
- Wie Klimatologen, Ingenieure, Ärzte und Stadtplaner zusammenarbeiten"

In der Juliausgabe 2015 berichtet die Zeitung "TU intern" über die interdisziplinäre DFG-Forschergruppe "Stadtklima und Hitzestress"(Urban Climate and Heat Stress in mid-latitude cities in view of climate change, kurz: UCaHS).

In Kooperation von Klimatologen, Ärzten, Ingenieuren und Stadtplanern werden Hitzestressrisiken untersucht sowie Anpassungs- und Minderungsmaßnahmen zur Senkung der Wärmebelastung entwickelt.

Zum Artikel

UCaHS Website:

Zum Forschungsprojekt

dpa: "Gegen den Hitzetod: Berlin testet gekühlte Krankenzimmer"

Prof. Dr. Christian Witt und sein Team testen an der Charité Berlin in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Dieter Scherer, dem Leiter des Fachgebiets Klimatologie der TU Berlin, die Kühlung von Krankenzimmern mittels eines Kapillarsystems.

Im Rahmen des UCaHS Projektes werden Maßnahmen zur Minderung von Hitzestress insbesondere für Risikopatienten von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern unterschiedlicher Fachrichtungen erforscht.

Zum Artikel

UCaHS: "Cooler Kollaps - Deutschland kühlt sich krank"

3sat-Fernsehdokumentation zu UCaHS mit Herrn Prof. Dr. Scherer (u.a.):

Zum Video

Weitere Informationen:

Zur Beschreibung der Sendung

"In der Wetterstation Wedding wird geforscht"

In der Online-Lokalzeitung "Weddingweiser" wird über das Projekt "KiezKlima" berichtet. Wetterstationen werden in Kindertagesstätten nördlich der Bernauer Straße installiert, um Klimaanpassungsmaßnahmen entwickeln und umsetzen zu können:

"In der Wetterstation Wedding wird geforscht"

Die interaktive "netatmo"-Wetterkarte zeigt aktuelle Messwerte von über 1000 Wetterstationen an verschiedenen Berliner Standorten:

Zur Wetterkarte

Berliner Abendblatt: "Klimamessung im Brunnenviertel"

Auf der Titelseite des Berliner Abendblattes ist der Artikel

"Klimamessung im Brunnenviertel (PDF)"

zum Projekt "KiezKlima" erschienen.

Das Titelbild zeigt Daniel Fenner und Hartmut Küster zusammen mit einer automatischen Wetterstation.
Mithilfe der erfassten Daten sollen Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel gemeinsam mit den Bewohnern des Stadtviertels entwickelt werden.

Stadtklima-Messnetz: Neue Station im Brunnenviertel

Messstation Swinemünder Straße
Messstation Swinemünder Straße

Das Stadtklima-Messnetz wurde im Rahmen des Projektes "KiezKlima" um eine Station im Brunnenviertel erweitert.

Die neue Messstation befindet sich in der Swinemünder Straße.

Radiointerview mit Prof. Dr. D. Scherer

UCaHS Logo
UCaHS Logo
Unter dem Titel

"Hitze, Hagel, Hochwasser
- Städte wappnen sich für Extremwetter"


wurde ein Radiointerview
mit Herrn Prof. Dr. Dieter Scherer
im Bayerischen Rundfunk (BR) veröffentlicht.

"KiezKlima"-Projekt: Website und Flyer veröffentlicht

Flyer KiezKlima
Flyer KiezKlima

Das Projekt "KiezKlima" hat nun einen Flyer, der hier als PDF abgerufen werden kann.

Weitere Informationen zum Projekt:
"KiezKlima Website"

Berliner Stadtklima-Messnetz:
Website erneuert

Messnetz Stationskarte
Messnetz Stationskarte
 

Eine aktualisierte Übersicht des Stadtklima-Messnetzes mit spezifischen Informationen zu den einzelnen Berliner Messstationen finden Sie unter:

Messstationen

Tibet-Forschung: Artikel in "TU intern" veröffentlicht

Der Artikel "Einmalige Wetterdaten auf dem Dach der Welt" zur Erforschung des Tibet-Plateaus wurde in der Hochschulzeitung "TU intern" veröffentlicht.
Darin wird die prämierte Dissertation von Fabien Maussion thematisiert.
(siehe auch unten: Wilhelm-Lauer-Preis 2014)

"Einmalige Wetterdaten auf dem Dach der Welt" ("TU intern")

Interview: Videoanleitung zum Aufbau einer automatischen Wetterstation

Der "tu digit Praxisblog" zeigt gut umgesetzte Beispiele für das Lehren und Lernen mit digitalen Medien. Eines davon ist die neue Videoanleitung zum Aufbau einer automatischen Wetterstation des Fachgebietes für Klimatologie.
Zu Einsatzmöglichkeiten in der Lehre sowie zur Entstehung der Videoanleitung wurde Dr. Marco Otto in folgendem Interview befragt:

Interview zur Videoanleitung

Wilhelm-Lauer-Preis 2014: Dissertation ausgezeichnet

Die Dissertation
des Klimaforschers Dr. Fabien Maussion

mit dem Titel
"A new atmospheric dataset for High Asia
Development, validation and applications in climatology and in glaciology"

wurde mit dem Wilhelm-Lauer-Preis ausgezeichnet.
Der mit 5000 € dotierte Preis würdigt laut Stiftung "herausragende geoökologische Arbeiten", die einen "substanziellen Erkenntnisgewinn darstellen".

Die Dissertation ist am Fachgebiet für Klimatologie unter Betreuung
durch Prof. Dr. Dieter Scherer entstanden.

Dr. Fabien Maussion
Zusammenfassung der Dissertation Wilhelm-Lauer-Stiftung

PR „Meteorologisches Geländepraktikum“ 2015

Am Donnerstag, den 4. Dezember 2014 findet von 12:15 bis 12:45 Uhr
im Kurssaal AB 08 des Instituts für Ökologie, Rothenburgstraße 12, die Anmeldung und erste Vorbesprechung zum Meteorologischen Geländepraktikum statt.
Das Praktikum findet vom 31. Juli bis 14. August 2015 unter der Leitung von Prof. Dr. Dieter Scherer in Nordschweden (Region Abisko) statt.
Aushang

Neue UCaHS Energiebilanz Messstation

Long-term energy balance measurements at TU campus main building (F. Meier)
© Institut für Ökologie

Anfang Juli konnte die neue UCaHS Energiebilanz-Station auf dem Dach des Hauptgebäudes der TU-Berlin installiert und in Betrieb genommen werden. Siehe ucahs.org für weitere Informationen.

Casablanca: Neues Umwelt-Informationsportal WISE

Animated NDVI map for Wilaya WISE logo
Das neue Umwelt-Informationsportal WISE (Web-based Information Services) für Casablanca vermittelt Wissen über Klima, Umwelt, natürliche Ressourcen, Stadtplanung und sozioökonomische Interessensgebiete. Es wurde am Mittwoch, den 25.06.14, von den Projektpartnern der Öffentlichkeit vorgestellt.
Web-based Information Services for the Environment - Casablanca

Publikationen 2014

Otto, M., Höpfner, C., Curio, J., Maussion, F., & Scherer, D. (2014). Assessing vegetation response to precipitation in northwest Morocco during the last decade: an application of MODIS NDVI and high resolution reanalysis data. Theoretical and Applied Climatology, 1-19.
Link

Kim, K. R., Yi, C., Lee, J.-S., Meier, F., Jänicke, B., Fehrenbach, U., Scherer, D. (2014). BioCAS: Biometeorological Climate impact Assessment System for building-scale impact assessment of heat-stress related mortality. DIE ERDE, 145(1), 62–79.
Link

Scherer, D., Fehrenbach U., Lakes, T., Lauf, S., Meier, F. and Schuster, Ch. 2014: Quantification of heat-stress related mortality hazard, vulnerability and risk in Berlin, Germany. – DIE ERDE 144 (3-4), 238-259. doi:10.12854/erde-144-17. Link

Fenner, D., Meier, F., Scherer, D., & Polze, A. (2014). Spatial and temporal air temperature variability in Berlin, Germany, during the years 2001-2010. Urban Climate. doi:10.1016/j.uclim.2014.02.004. Link

Publikation eines Artikels in Nature Climate Change

Zhadang Glacier Auch Westwinde über Europa steuern die Gletscher Asiens am Tibet-Plateau

TUB-Klima-Kolloquium
Institut für Ökologie, Technische Universität Berlin

22. Oktober 2014 von 10:00 bis 11:30 Uhr, Rothenburgstraße 12, Kurssaal AB08

Title:
“BioCAS: Bio-Climatic impact Assessment of Heat Stress at Building-scale”

Referent:
Kyu Rang Kim, PhD
Senior Research Scientist
Applied Meteorology Research Laboratory
National Institute of Meteorological Research (NIMR) / KMA

Abstract: An urban climate analysis system for Seoul was combined with biometeorological models for spatially distributed assessment of heat stress risks in urban areas. Daily maximum perceived temperature PTmax was mapped and applied to an empirical-statistical model that explains the relationship between PTmax and excess mortality rate rEM in Seoul, expressed as mortality increase relative to the expected base mortality. The resultant rEM map quantifies the detrimental impact of the heat wave event at the building scale. Mean (maximum) values of rEM in old and new town areas in an urban re-development site in Seoul were estimated at 33% (151%) and 17% (108%), respectively, indicating that urban re-development in this area has generally resulted in a significant reduction of heat-stress related mortality. The study illustrates that BioCAS can be generally applied for quantification of the impacts of severe weather heat events on human health for different urban development scenarios with variable building morphologies and vegetation.

© Institut für Ökologie


Neue Station im Stadtklimamessnetz in Betrieb

Station Wiener Str., Berlin
Neue Messstation in der Wiener Straße (Berlin Kreuzberg)

Neuer Projekttutor: Patrick Weber

Patrick Weber
ist ab November 2014 neuer Projekttutor für die Bachelorstudiengänge Ökologie und Umweltplanung sowie Landschaftsarchitektur am Fachgebiet für Klimatologie.

Fachgebietsleiter:

Prof. Dr. Dieter Scherer

Postanschrift:

Fachgebiet Klimatologie
Institut für Ökologie
TU Berlin
Rothenburgstraße 12
D-12165 Berlin

Lageplan und Anfahrt

Sekretariat:

Elke Thiessenhusen

Raum: AB1-110
Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag
9 - 14 Uhr
Tel: +49-(0)30-314-73195
Fax: +49-(0)30-314-71355