Kopfweiden und Waldmoore – Kulturlandschaft und Klimaschutz am Beispiel des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
statistik_mit_r [2015/08/19 12:09]
melanie
statistik_mit_r [2018/02/09 10:28] (aktuell)
Zeile 15: Zeile 15:
 Im Vordergrund von Tutorien, welche von Marco Otto und den Tutoren Patrick M. Weber und Carsten Vick geleitet und unterstützt wurden, standen neben dem Erlernen der Bedienung von R und der eigentlichen Datenanalyse auch das Verstehen der Programmfachbegriffe. Zudem wurde überlegt, welche Aussagen aus den analysierten Messdaten abgeleitet werden können. ​ Im Vordergrund von Tutorien, welche von Marco Otto und den Tutoren Patrick M. Weber und Carsten Vick geleitet und unterstützt wurden, standen neben dem Erlernen der Bedienung von R und der eigentlichen Datenanalyse auch das Verstehen der Programmfachbegriffe. Zudem wurde überlegt, welche Aussagen aus den analysierten Messdaten abgeleitet werden können. ​
  
-Die Übungen zur statistischen Datenauswertung konzentrierten sich dabei auf die Ermittlung von Minimal- und Maximalwerten,​ dem Median, dem arithmetische Mittel und der Quartile. Darüber hinaus beschäftigten sich die Teilnehmer mit Streuungsmaßen,​ der Varianz und der Standardabweichung. Methoden, wie die Erstellung einer Korrelation zwischen zwei Werten und einer linearen Regression wurden verwendet, um die Aussagekraft der gemessenen Daten zu interpretieren. Dies kann auch über das Bestimmtheitsmaß ​R2 geschehen, welches eine 
Aussage über die Qualität des Vergleichs zweier Werte erlaubt. Das Bestimmtheitsmaß ist 
ein Wert zwischen 1 (linearer Zusammenhang) und 0 (0 kein linearer ​ Zusammenhang). Doch auch das Zuschneiden der Datensätze und die Ausgabe in Histogrammen,​ Plots, Scatter Plots und Windrosen wurden erprobt.+Die Übungen zur statistischen Datenauswertung konzentrierten sich dabei auf die Ermittlung von Minimal- und Maximalwerten,​ dem Median, dem arithmetische Mittel und der Quartile. Darüber hinaus beschäftigten sich die Teilnehmer mit Streuungsmaßen,​ der Varianz und der Standardabweichung. Methoden, wie die Erstellung einer Korrelation zwischen zwei Werten und einer linearen Regression wurden verwendet, um die Aussagekraft der gemessenen Daten zu interpretieren. Dies kann auch über das Bestimmtheitsmaß ​R² geschehen, welches eine 
Aussage über die Qualität des Vergleichs zweier Werte erlaubt. Das Bestimmtheitsmaß ist 
ein Wert zwischen 1 (linearer Zusammenhang) und 0 (0 kein linearer ​ Zusammenhang). Doch auch das Zuschneiden der Datensätze und die Ausgabe in Histogrammen,​ Plots, Scatter Plots und Windrosen wurden erprobt.
  
 ====== ​ Datenanalyse und -ausgabe in R am Beispiel der Klimamessungen im Mörickeluch ====== ====== ​ Datenanalyse und -ausgabe in R am Beispiel der Klimamessungen im Mörickeluch ======

QR-Code
QR-Code statistik_mit_r (erstellt für aktuelle Seite)