Kopfweiden und Waldmoore – Kulturlandschaft und Klimaschutz am Beispiel des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
paper_nissen_et_al [2015/09/22 13:09]
lamium [Einleitung]
paper_nissen_et_al [2018/02/09 10:28] (aktuell)
Zeile 38: Zeile 38:
  
  
-Für die Messung werden drei Messstationen benutzt.Um einen möglichst unterschiedlichen Einfluss der Temperatur beeinflussenden Faktoren Globalstrahlung und Verdunstung zu erhalten, wird eine Station mittig im Moor (53,026961 N 11,867345 E) platziert, die beiden anderen an Nord- (53,163500 N 11,520500 E) und Südrand (53,013540 N 11,520221 E) nahe des Waldrandes (vgl. Abb. 2). [{{::​artikel_n_-_abbildung_stationsorte.png?​500 | Abbildung 2 Schematische Darstellung der Lage der drei Messstationen innerhalb des Moores. (eigene Darstellung)}}] Die Lufttemperatur und die relative Luftfeuchtigkeit wird in einem Meter Höhe mithilfe des digitalen Feuchte- und Temperatursensors SHT75 der Firma Sensirion (SENSIRION AG 2015) gemessen. Die einfallende Globalstrahlung wird mit dem Pyranometer CS300 von Apogee Instruments Inc. aufgezeichnet (TU BERLIN 2015b\\+Für die Messung werden drei Messstationen benutzt. Um einen möglichst unterschiedlichen Einfluss der Temperatur beeinflussenden Faktoren Globalstrahlung und Verdunstung zu erhalten, wird eine Station mittig im Moor (53,026961 N 11,867345 E) platziert, die beiden anderen an Nord- (53,163500 N 11,520500 E) und Südrand (53,013540 N 11,520221 E) nahe des Waldrandes (vgl. Abb. 2). [{{::​artikel_n_-_abbildung_stationsorte.png?​500 | Abbildung 2 Schematische Darstellung der Lage der drei Messstationen innerhalb des Moores. (eigene Darstellung)}}] Die Lufttemperatur und die relative Luftfeuchtigkeit wird in einem Meter Höhe mithilfe des digitalen Feuchte- und Temperatursensors SHT75 der Firma Sensirion (SENSIRION AG 2015) gemessen. Die einfallende Globalstrahlung wird mit dem Pyranometer CS300 von Apogee Instruments Inc. aufgezeichnet (TU BERLIN 2015b\\
 Zur Visualisierung und Auswertung der Daten wird das Statistik Programm Rstudio in der Version 0.98.1103 (RSTUDIO 2015) benutzt. Das kommentierte Skript und die Messdaten sind unter https://​owncloud.tu-berlin.de/​public.php?​service=files&​t=ff4276915eac40e071459d48287adff8 öffentlich abrufbar. ​ Zur Visualisierung und Auswertung der Daten wird das Statistik Programm Rstudio in der Version 0.98.1103 (RSTUDIO 2015) benutzt. Das kommentierte Skript und die Messdaten sind unter https://​owncloud.tu-berlin.de/​public.php?​service=files&​t=ff4276915eac40e071459d48287adff8 öffentlich abrufbar. ​
 Es werden die Messwerte für einen 24-stündigen Messzeitraum vom 12.11.2014 07:00 Uhr, eine halbe Stunde vor Sonnenaufgang,​ bis zum 13.11.2014 07:00 Uhr betrachtet. Es werden die Messwerte für einen 24-stündigen Messzeitraum vom 12.11.2014 07:00 Uhr, eine halbe Stunde vor Sonnenaufgang,​ bis zum 13.11.2014 07:00 Uhr betrachtet.

QR-Code
QR-Code paper_nissen_et_al (erstellt für aktuelle Seite)