Kopfweiden und Waldmoore – Kulturlandschaft und Klimaschutz am Beispiel des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
lena_f [2015/09/25 10:44]
admin
lena_f [2018/02/09 10:28] (aktuell)
Zeile 9: Zeile 9:
 In der Studie "The impact of logging residue on soil GHG fluxes in a drained peatland forest"​ von Mäkiranta et al. werden zwei Waldmoore in Finnland untersucht. Untersuchungsgegenstand ist der Treibhausgasfluss (CO<​sub>​2</​sub>,​ N<​sub>​2</​sub>​O,​ CH<​sub>​4</​sub>​) von Moorböden und die Auswirkungen des Abfalls (Fällungsabfall) nach kompletter Abholzung auf einem drainierten Moor.  Der Untersuchungszeitraum der Studie ist von 2002 bis 2004. In der Studie "The impact of logging residue on soil GHG fluxes in a drained peatland forest"​ von Mäkiranta et al. werden zwei Waldmoore in Finnland untersucht. Untersuchungsgegenstand ist der Treibhausgasfluss (CO<​sub>​2</​sub>,​ N<​sub>​2</​sub>​O,​ CH<​sub>​4</​sub>​) von Moorböden und die Auswirkungen des Abfalls (Fällungsabfall) nach kompletter Abholzung auf einem drainierten Moor.  Der Untersuchungszeitraum der Studie ist von 2002 bis 2004.
  
-Vier zu untersuchende **Hypothesen** sind ​aufgestellt worden:+Vier zu untersuchende Hypothesen sind ​aufgestellt worden:
  
 1) Temperaturabhängigkeit:​ Fällungsabfall zersetzt sich schneller im südlichen Untersuchungsgebiet als im nördlichen 1) Temperaturabhängigkeit:​ Fällungsabfall zersetzt sich schneller im südlichen Untersuchungsgebiet als im nördlichen

QR-Code
QR-Code lena_f (erstellt für aktuelle Seite)