Kopfweiden und Waldmoore – Kulturlandschaft und Klimaschutz am Beispiel des Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe

Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
Nächste Überarbeitung
Vorhergehende Überarbeitung
caro [2015/06/22 23:58]
schmeissi2511
caro [2018/02/09 10:28] (aktuell)
Zeile 1: Zeile 1:
-**Evaluating approaches for estimating peat depths**+===Evaluating approaches for estimating peat depths===
  
 Der im März 2014 freigegebene Text von Parry et al. von der University of Leeds, berichtet von einer Studie zur Tiefenmessung von Torf in Mooren. Der im März 2014 freigegebene Text von Parry et al. von der University of Leeds, berichtet von einer Studie zur Tiefenmessung von Torf in Mooren.
  
-Dabei werden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, wie die Messung über manuelle Probenentnahme und das Erfassen der Torfmächtigkeit über die elektromagnetischen Wellen des Bodenradars. Leider gibt es immer wieder Probleme mit der Genauigkeit der Messungendurch Fremdkörper im Boden oder Kalibrierungsfehler. Die Autoren geben Empfehlungen an, um diese zu minimieren, wie z.B. eine häufige Kontrolle der Proben oder deren Entnahme in regelmäßigen Abständen von 2-3 Metern, um eventuelle Hindernisse zu umgehen. Außerdem ​die Festlegung einer einheitlichen Geschwindigkeit der elektromagnetischen Welle bei der Radarerfassung.+Dabei werden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, wie die Messung über manuelle Probenentnahme und das Erfassen der Torfmächtigkeit über die elektromagnetischen Wellen des Bodenradars. Leider gibt es immer wieder Probleme mit der Genauigkeit der Messungen durch Fremdkörper im Boden oder Kalibrierungsfehler. Die Autoren geben Empfehlungen an, um diese zu minimieren, wie z.B. eine häufige Kontrolle der Proben oder deren Entnahme in regelmäßigen Abständen von 2-3 Metern, um eventuelle Hindernisse zu umgehen, außerdem ​die Festlegung einer einheitlichen Geschwindigkeit der elektromagnetischen Welle bei der Radarerfassung.
  

QR-Code
QR-Code caro (erstellt für aktuelle Seite)