CidH Banner

Vorstellung des Projekts

Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt in Städten. Im Zuge des Klimawandels werden Städte in besonderer Weise von den Veränderungen betroffen sein, denn in Bezug auf das Klima herrschen in Städten spezielle Bedingungen, die unter dem Begriff Stadtklima zusammengefasst werden. Im Rahmen des Vertiefungsprojekts „Climates in the hood!“ am Fachgebiet Klimatologie der TU Berlin wurden in zwei Semestern die besonderen Phänomene der Stadt kennengelernt und methodisch bearbeitet. Allgemeines Ziel des Projektes war die Vertiefung klimatologischer Grundlagen, die zum Verständnis des Stadtklimas im Rahmen der Umweltplanung notwendig sind. Dabei lag der Schwerpunkt neben den stadtklimatologischen Grundlagen auf dem Kennenlernen und Schreiben wissenschaftlicher Texte. Auch mit Hilfe eigener Messungen und Modellierungen wurden stadtklimatologische Phänomene untersucht. Die Ergebnisse dieser Untersuchungen dienten als Grundlage für die Herleitung geeigneter oder die Bewertung bereits bestehender Maßnahmen zur Verbesserung der lokalen klimatischen Bedingungen. Anhand von nationalen und internationalen Studien wurden unterschiedliche wissenschaftliche Methoden kennengelernt, die zur späteren Einordnung der Ergebnisse und zum Verfassen eigener Texte hilfreich waren. Arbeitsstände sowie organisatorische Angelegenheiten wurden in den meist in wöchentlichem Rhythmus stattfindenden Projektplena präsentiert bzw. bearbeitet. In zwei Exkursionswochen wurden Praxisbeispiele und AkteurInnen der Stadtklimatologie kennengelernt. Als Endergebnis des Projekts steht der Projektbericht in Form dieses Wikis.

Betreuung: Marco Otto, Patrick Weber vom Fachgebiet Klimatologie (Prof. Dr. Scherer)

TeilnehmerInnen: Anna Ackermann, Julia Bartsch, Anjes Bloch, Tina Christmann, Sinah Drenske, Simone Fischer, Marie Kreitlow, Luisa Rau, Stefanie Schepers, Marlene Woik

Leseanleitung

Dieses Wiki beinhaltet die Ergebnisse des Vertiefungsprojekts „Climates in the Hood!“. Das Projekt fand im Rahmen des Bachelorstudiengangs Ökologie und Umweltplanung an der TU Berlin statt und erfolgte über zwei Semester.

Der Projektbericht ist in verschiedene Themenbereiche aufgeteilt. Jeder Themenbereich, entspricht einer bearbeiteten Aufgabenstellung innerhalb des Projekts. Zu den übergeordneten Themenbereichen zählen die Punkte „Metastudie“, „Messpraktikum“, „Paperclub“, „Exkursionswoche“, „Eigene Studien“ und „E-Learning“. Klickt man auf eine dieser Seiten, erhält er eine kurze informative Zusammenfassung über die Inhalte, die Ergebnisse und den Arbeitsprozess dieses Themenbereichs. Detaillierte Ergebnisse erhält man durch die gezielte Auswahl einzelner Texte und Ergebnisdarstellungen, die auf der Hauptseite jedes Themenbereichs durch Links markiert sind.

In dem Kasten links am Rand des Wikis befindet sich die Navigation, diese beinhaltet die gesamte Übersicht über die Inhalte des Wikis. Es sind alle Themenbereiche mit ihren Unterpunkten aufgelistet. Jede Hauptseite und alle Unterpunkte können über die Navigation aufgerufen werden.

Beispiel Leseanleitung:

Der Themenbereich „Messpraktikum“ erläutert dem Leser das im Wintersemester durchgeführte Messpraktikum. Der Leser wählt in der Navigation die Seite „Messpraktikum“ aus. Im Rahmen des Messpraktikums wurden verschiedene Hypothesen von den Studierenden formuliert und in drei verschiedenen Ausarbeitungen festgehalten. Diese Ausarbeitungen sind durch Links im Text hervorgehoben und können vom Leser ausgewählt werden. Der Leser wird dann zur ausgewählten Ausarbeitung weitergeleitet.


QR-Code
QR-Code start (erstellt für aktuelle Seite)